Götz von Seckendorff: Graphik und Literatur

Maler, Zeichner und Bildhauer (1889-1914)

Literatur von und über Götz v. Seckendorff, Kataloge, Graphik-Mappen

Auszug aus der Bibliographie des Künstlers

Start | Presse-Kontor | Website-Optimierung | Seckendorff | GvS Literatur | Kunsthandel | Radetzky | Kontakt

1913  Ausstellung des Braunschweiger Malers und Bildhauers Götz von Seckendorff
Der 24-jährige Künstler Götz von Seckendorff stellt demnächst diverse Werke einem interessierten Publikum vor. Es handelt sich dabei allerdings um recht befremdliches Werk. Triste Stadtansichten wechseln mit nacketen Weibern aus proletarischem Kreise. Die Porträts schmeicheln oft den dort Dargestellten wenig. Solche Kunst findet freilich nicht jedermanns Geschmack. Sie hat so gar nichts Romantisches, Erhabenes oder Heroisches.
Das vermerkte das
Braunschweigische Unterhaltungsblatt im Jahre 1913.

1916 Briefe von Götz von Seckendorff an Reinhard Piper, R. Piper & Co München. Handschriften. Deutsches Literaturarchiv Marbach

 

Insel Almanach 19171917 Illustration  Insel-Almanach auf das Jahr 1917, Insel-Verlag, Leipzig 1917, 203 S., brosch. Mit farbigen Einbandzeichnungen von Max Slevogt und 12 Bildbeilagen, davon 2 Zeichnungen von Götz Freiherr von Seckendorff zu Molieres Psyche. Mit Beiträgen von Ricarda Huch, Arno Holz, Gedichten von Paul Verlaine, Rainer Maria Rilke, Stefan Zweig, Johannes R. Becher u.v.a. Buchcover links

"Seckendorffs Tod ist wohl der schwerste Verlust, den die deutsche Kunst in diesem Krieg erlitten hat". Insel-Verleger Anton Kippenberg im Juni 1916 an den Kunsthistoriker Julius Meier-Graefe.

1918 Grafik  Goethe, Johann Wolfgang von: Clavigo. Ein Trauerspiel. Mit 9 farbigen Illustrationen von Goetz Freiherrn von Seckendorff. R. Piper & Co, München 1918, 132 S. Erschienen als 1. Druck der Marées-Gesellschaft in einer Auflage von 200 numerierten Exemplaren, davon 50 auf Japan und 150 auf Bütten (siehe auch Auktionen Götz v. Seckendorff).
Abbildung
: Cover der Mappe Clavigo. Ein Trauerspiel

 

1918 Katalog  Freie Secession. Ausstellung 1918. Berlin 1918. 103 S. und 48 s/w Abb. Mit einer Einleitung von Carl Neumann, Texten von W. Worringer, Wilhelm Hausenstein, Gustav Pauli, Hans Thoma, Julius Elias, Max Liebermann, J. von Winterfeldt. Neben der ordentlichen Ausstellung mit mehreren Sonderausstellungen: Gedächtnisausstellung für Wilhelm Trübner - Götz Freiherr von Seckendorff.

1919 Illustration  Die Briefe des Malers Götz von Seckendorff, Fritz Ohse (Hrsg.), Banas & Dette Verlag, Hannover 1919, 119 S., 9 Abb., 1 Frontispiz

1919 Katalog  XXVI. Gedächtnisausstellung Götz von Seckendorff, Otto Schulze. Kestnergesellschaft Hannover, Hannover 1919. 18 S., 2 ganzs. Abb. Gedächtnis-Ausstellung mit 76 Exponaten von Seckendorff u. 51 Exponaten von Schulze.
Paintings & Drawings by Götz von Seckendorff & Otto Schulze: XXVI Sonderausstellung, Kestner-Gesellschaft (Hanover) 1919

1919 Katalog Seckendorff-Ausstellung. Dritte Kunst-Ausstellung des Lessingbundes. Einführung Jakob Hofmann. Buchdruckerei E. Appelhans & Comp., Braunschweig 1919

1919  Fritz Ohse: Des Malers Götz von Seckendorff Wesen und Schaffen. Banas & Dette Verlag, Hannover 1919, 18 S.

1920 Grafik  Götz von Seckendorff: Handkolorierte Lithographien zu Choderlos de Laclos Liaisons dangereuses. Banas & Dette Verlag, Hannover 1920. 10 Tafeln in Mappe, 120 numerierte Exemplare, Cover der Mappe links

1920  Die Braunschweiger im Weltkrieg 1914-1918. Vaterl. Kriegsgedenkbuch im Auftr. d. Landesvereins f. Heimatschutz im Herzogtum Braunschweig. Unter Mitw. Martin Bücking (Hrsg.). Appelhans, Braunschweig 1914-20. S. 83ff: "von Seckendorff, 2 Brüder aus Braunschweig"

1924 Illustration  Bernhard von der Marwitz: Eine Jugend in Dichtung und Briefen an G. von Seckendorff, J. von Winterfeldt und andere. Otto Grautoff (Hrsg.). Sibyllen-Verlag, Dresden 1924. 4 Abb. von Götz von Seckendorff

1925 Illustration  Joachim von Winterfeldt zum sechzigsten Geburtstag. Die Anthologie erschien zum 60. Geburtstag des Landesdirektors der Provinz Brandenburg mit Beiträgen von Theodor Däubler, Gerhart Hauptmann, Hugo von Hofmannsthal, Thomas Mann, Rainer Maria Rilke, Albrecht Schaeffer u.v.a. Pontos-Verlag, Berlin 1925. Frontispiz von Fritz Klimsch, 7 Abb. von Götz von Seckendorff auf Tafeln. 

1930  Vermächtnis. Dichtungen, letzte Aussprüche und Briefe der Toten des Weltkrieges. Zusammengestellt und eingeleitet von Edwin Redslob. Wilhelm Limpert, Dresden 1930. Buchschmuck: Emil Preetorius. Mit Beiträgen von Gorch Fock, Georg Heym, Hermann Löns, Franz Marc, Bernhard von der Marwitz, Erwin Piscator, Rainer Maria Rilke, Götz von Seckendorff, Georg Trakl u.v.a.

1931  Harald von Koenigswald, Eroica. Schriftenreihe des Nahen Ostens. Der Nahe Osten, Berlin 1931

1934  Harald Oberg: Gegenwart und Zukunft. Jugendgedichte, Kulturpolitischer Verlag, Berlin-Leipzig-München 1934. Enthält ein Gedicht mit dem Titel An den Maler Götz von Seckendorff.

1934  Die Kunst. 71. Band des 36. Jahrgangs: Freie Kunst. F. Bruckmann, München 1934. S. 154 ff

1941 / 2013 E. M. Butler: Rainer Maria Rilke. Cambridge University Press, New York 1941. Paperback 2013, S. 265 

1956 Katalog  Götz von Seckendorff, Katalog zur Ausstellung Kunstverein Braunschweig im Haus Salve Hospes. Peter Lufft (Hrsg.), Kunstverein Braunschweig, Oktober 1956, 12 Seiten, 6 Blatt mit Abb.

1958  Fontane, damals und heute: Eine Auswahl aus den "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" mit ergänzenden Berichten, der bisher nicht veröffentlichten Einleitung zu einer "Geschichte des Ländchens Friesack" und einem Verzeichnis der vom Standpunkt der Denkmalspflege bedeutenden Kirchen und Herrenhäuser der ehemaligen Provinz Brandenburg und Berlins nach dem Stand vom 1. April 1958. Verlag für Internationalen Kulturaustausch, Berlin 1958. S. 106, 242

1964 Hochland, Monatsschrift, Franz Josef Schöningh (Hrsg.), Kösel-Verlag, München Kempten 1964. ISSN 0018-2966, S. 158, 161

1965 Harald von Koenigswald: Mitteldeutsches Bilderbuch, E. Staneck Verlag, Berlin 1965, S. 78, 79

1966 Ingeborg Schnack, Jean Rudolph von Salis: Rilkes Leben und Werk im Bild. Insel-Verlag, Frankfurt a.M. 1966, S. 208, 290

1973 Ingeborg Schnack: Rainer Maria Rilke Leben und Werk im Bild, Insel Taschenbuch, Frankfurt a.M. 1973, ISBN 978-3458017356, S.

1984 Götz Freiherr v. Seckendorff 1889-1914: Biographie, Wesenszüge, Vortragsmanuskript 12 Seiten

Seckendorff Monographie 19891989 Katalog  Götz v. Seckendorff 1889-1914, Karl v. Wolff (Hrsg.), Hannover 1989, erschienen zur Ausstellung im Braunschweiger Museum. Buchcover links

Der zum 100. Geburtstag von Götz v. Seckendorff zur Braunschweiger Ausstellung herausgegebene Titel Götz v. Seckendorff 1889-1914 enthält einen Auszug aus dem Werkverzeichnis, das inzwischen von den Nachkommen der Schwester des GvS, Therese v. Wolff, weiter geführt wird.

Einige wenige Exemplare haben wir aufbewahrt, Preis: 20 Euro incl. MwSt. Wir senden Ihnen den Katalog gern per Rechnung zu. Sollten wir von Ihnen ein Gemälde, eine Zeichnung, einen Brief oder eine Plastik erwerben können, schenken wir Ihnen den Katalog. 

1989 Illustration  Hommage à Götz von Seckendorff. Bulletin de La Société Paul Claudel, No 115, 3e trimestre 1989

1992 Katalog Robert Breyer und die Berliner Secession. Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum (Hrsg.), Schleswig 1992, S. 23 

1996  Peter Lufft: Götz von Seckendorff. In: Braunschweigisches Biographisches Lexikon 19. und 20. Jahrhundert, Horst-Rüdiger Jarck, Günter Scheel (Hrsg.). Verlag Hahnsche Buchhandlung, Hannover 1996. ISBN 3775258388, S. 559

1996 Ingeborg Schnack: Rainer Maria Rilke: Chronik seines Lebens und seines Werkes 1875-1926, Register, Ergänzungen zu den Jahren 1878-1926. Insel Verlag, Frankfurt a.M. 1996, S. 573, 723, 1245

1998  Hugo von Hofmannsthal Briefwechsel mit Julius Meier-Graefe, Ursula Renner (Hrsg.), Rombach Verlag, Freiburg 1998. ISBN 9783793091813, S. 39

2001  Julius Meier-Graefe: Kunst ist nicht für Kunstgeschichte da, Briefe und Dokumente. Wallstein Verlag, Göttingen 2001. Herausgegeben und kommentiert von Catherine Krahmer unter Mitwirkung von Ingrid Grüninge. Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt 2001. ISBN 3892444129, S. 240, 285ff, 449, 474. Buchcover links

2002  Gropius in Eberswalde. Der Martin-Gropius-Bau der Landesklinik Eberswalde. Landesklinik Eberswalde (Hrsg.), be.bra Wissenschaft Verlag Berlin 2002. ISBN 9783898090360, S. 123 ff: Kunst im Bau. Die Ausmalung der Anstaltskapelle durch Götz von Seckendorff.

2004  Adel und Moderne. Deutschland im europäischen Vergleich im 19. und 20. Jahrhundert. Eckart Conze, Monika Wienfort (Hrsg.). Böhlau Verlag, Köln 2004. ISBN 9783412186036, S. 222

2004  Christelle Brun: Götz von Seckendorff. Bulletin de la Société Paul Claudel (Claudel et l'univers germanique), No. 176, Dec. 2004, ISSN 0037-9506

2005  Harry Graf Kessler: Das Tagebuch 1906-1914, Band 4, Jörg Schuster (Hrsg.), Klett-Cotta, Stuttgart 2005, ISBN 9783768198141. S. 364, 421, 889.

2005  Jens Fehlauer: Architektur für den Wahnsinn: die "Land-Irren-Anstalt Neustadt-Eberswalde" (1862-1865) von Martin Gropius, be.bra Wissenschaft Verlag Berlin 2005. ISBN 3937233229, S. 148ff

2007 Illustration   Karl von Wolff: Kunst in brandenburgischen provinzialen Anstalten. Der Maler Götz von Seckendorff und seine Wandbilder in Eberswalde, Görden und Strausberg. In: Krankenhäuser in Brandenburg. Vom mittelalterlichen Hospital bis zum Krankenhaus in der Moderne. Kristina Hübener, Wolfgang Rose (Hrsg.), be.bra Wissenschaft Verlag, Berlin 2007. ISBN 9783937233420, S. 225-241, 20 Abb.

2008  J. Trygve Has-Ellison: Nobles, Modernism, and the Culture of fin-de-siècle Munich, University of Texas at Dallas. Oxford University Press, Oxford 2008. ISSN 0266-3554 (GvS und Bernhard v. d. Marwitz eingehend behandelt) Buchcover links

2008  Stefanie Müller: Ernst Robert Curtius als journalistischer Autor (1918-1932): Auffassungen über Deutschland und Frankreich im Spiegel seiner publizistischen Tätigkeit. Peter Lang AG, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Bern 2008. ISBN 978303911435, S. 256 GvS und Bernhard v. d. Marwitz

2009  Julius Meier-Graefe: Tagebuch 1903-1917 und weitere Dokumente. Catherine Krahmer (Hrsg.) unter Mitwirkung von Ingrid Grüninger und Jeanne Heisbourg, Wallstein Verlag, Göttingen 2009. ISBN 3835304267, GvS und Alice vS 4mal erwähnt

Ernst Pieper: Nacht über Europa2011  Deutsche Biographische Enzyklopädie 9, 2. überarb. und erw. Ausgabe, Rudolf Vierhaus (Hrsg), De Gruyter Saur, München 2011. ISBN 9783110965025, S. 360

2011  Grundriss zur Geschichte der deutschen Dichtung aus den Quellen von Karl Goedeke, Band IV/5/1. Sechstes Buch: Vom siebenjährigen bis zum Weltkriege: Nationale Dichtung. Goethe-Bibliographie 1912–1950 von Carl Diesch und Paul Schlager, De Gruyter Saur, München 2011. ISBN 9783050052489, S. 607, 975

2012  Konzeptpapier: 1913 - Braunschweig zwischen Monarchie und Moderne. Stadt Braunschweig (Hrsg.). Braunschweig 2012, S. 5

2013  Ernst Piper: Nacht über Europa. Kulturgeschichte des Ersten Weltkriegs. Ullstein Buchverlage, Berlin 2013. ISBN 9783549073735 (GvS erwähnt im Kapitel "Das Zerreißen der Netzwerke") Buchcover links

Katalog zu "Sterne fallen" Kunsthalle zu Kiel2014 Katalog  Sterne fallen: Von Boccioni bis Schiele - Falling Stars: Disrupted Lives From Boccioni To Schiele. Peter Thurmann, Anke Dornbach, Anette Hüsch, Kunsthalle zu Kiel (Hrsg.). Michael Imhof Verlag, Petersberg 2014, zweisprachig (dt./engl.). ISBN 9783731901341, 9 Abbildungen. Cover des Katalogs links

Allgemeines Künstlerlexikon - Internationale Künstlerdatenbank, De Gruyter Saur, München, ISSN 18650511. Wird laufend online aktualisiert.

Google Books Seckendorff

Grafik links: Veröffentlichungen zu Götz v. Seckendorff zwischen 1900 und 2008, die bei Google Books gelistet sind.

Der Nachlass des Götz v. Seckendorff wird von den Nachkommen seiner Schwester Therese v. Wolff verwaltet, das Werkverzeichnis laufend geprüft und aktualisiert. Um das Werkverzeichnis zu vervollständigen, suchen wir Informationen: Ölgemälde, Zeichnungen, Grafiken, Skulpturen und Briefe von und an Götz v. Seckendorff.

Sie möchten mehr wissen oder wissen, wo sich Bilder, Skulpturen oder Briefe von/an Götz v. Seckendorff befinden? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie dürfen versichert sein, dass wir jede Information vertraulich behandeln.

Seckendorffs im Web
Götz von Seckendorff auf Wikipedia.
Der Maler Hans von Seckendorff.

 

Autor: G. v. Radetzky

Start | Presse-Kontor | Website-Optimierung | Webseiten Text | Kanzlei Kunst | Bücher | Radetzky | Partner | Sitemap Hier geht's zur Zitrone: Rezepte mit Zitronen

© Gerda v. Radetzky, © Bilder: jeweiliger Verlag, Google Inc., privat  Impressum / Datenschutz